WINTER

23. Februar bis 23.März

Für manche Zeitgenossen ist der Winter immer zu kalt und lang für andere vergeht er zu schnell. Auf alle Fälle hat er seine ihm eigene Faszination. Das lautlose Fallen des Schnees das uns als Kinder schon in besonderer Weise entzückt hat. das Knirschen des Schnees, die Stille, die sich über die Landschaften legt – die Sonne, das besondere Licht und die langen Schatten. Diese Eigenschaften fordern natürlich auch immer wieder Künstler heraus. Vier Künstler – drei Maler und einen Fotografen konnten wir gewinnen, für diese Ausstellung mit einigen Arbeiten zu diesem Thema beizutragen.

LAMBERT VAN BOMMEL ( NL)

Ralf Greiner ( D )

Vinicio Perugia ( I )

Benoît Trimborn ( F )